RAin Nina Diercks

Rechtsanwältin Nina Diercks, M.Litt (University of Aberdeen, Scotland) – anerkannte Sachverständige für Datenschutz

Nina Diercks, M.Litt (University of Aberdeen, Scotland) ist Rechtsanwältin und anerkannte Datenschutz-Sachverständige (genau genommen: Beim Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein anerkannte Sachverständige für IT-Produkte (rechtlich)). Zu dem hat sie den Lehrgang “Fachanwalt für Arbeitsrecht” (theoretischer Teil der Fachanwaltsausbildung) absolviert.

Seit 2010 berät die Rechtsanwältin Unternehmen lösungsorientiert und praxisnah hinsichtlich der rechtlichen Fragen, die im Zusammenhang mit der Digitalisierung von Unternehmensprozessen aufkommen. Folglich liegen die Tätigkeitsschwerpunkte ihrer Arbeit im IT-, Medien-, Datenschutz- und Arbeitsrecht. Daneben schreibt Nina Diercks – ebenfalls seit 2010 – über all diese Themen im Social Media Recht Blog und ist bundesweit eine ebenso gefragte Referentin wie Interviewpartnerin.

Recht verständlich

Wichtig ist Rechtsanwältin Diercks, dass sich juristische Fragestellungen und eine verständliche Ausdrucksweise nicht ausschließen müssen. Seit 2010 analysiert und erklärt sie in dem von ihr geführten Social Media Recht Blog komplexe Fragestellungen aus ihren Fachgebieten. Der Social Media Recht Blog ist sowohl vom Fachmagazin für Digitales t3n – digital pioneers als auch von der altehrwürdigen Neuen Juristischen Wochenschrift ausgezeichnet worden. Und Auditorien, die Rechtsanwältin Diercks persönlich erleben konnten, ließen verlauten, schwierige Rechtsprobleme würden gar unterhaltsam dargestellt. Dass Rechtsanwältin Diercks natürlich aber auch in der auch notwendigen Fachsprache zu Hause ist, zeigen die wissenschaftlichen Veröffentlichungen (siehe rechte Spalte).

Das Vermögen zur unterschiedlichen Zielgruppenansprache kommt dabei nicht von ungefähr. Seit den Zeiten des (damals noch nicht so genannten) Web 1.0 arbeitete Rechtsanwältin Nina Diercks neben ihrer juristischen Ausbildung in verschiedenen Positionen in der Hamburger Verlags- und Medienlandschaft (u.a. Gruner + Jahr, Bauer Media Group, EIDOS GmbH sowie CYQUEST GmbH). Aus dieser umfangreichen Hands-On-Erfahrung aus den Bereichen Marketing, PR, HR und Employer Branding stammt ihre Fähigkeit, sich in die Alltagswelt ihrer Mandanten hineinzudenken. Rechtsanwältin Diercks versteht und spricht die Sprache der Mandantschaft. Davon profitieren ihre Mandanten. Denn Fragen aus den Bereichen des IT-, Medien-, Datenschutz- und Arbeitsrecht sowie des korrespondierenden Vertragsrechts beantwortet sie ebenso verständlich wie praxis- und lösungsorientiert.

Und sonst?

Neben der Juristerei treiben die Anwältin und zweifache Mutter noch andere Fragen um – insbesondere all die der Generation Y und die der Vereinbarkeit von Beruf & Familie. Ob dabei jetzt der eigene Lebensentwurf oder die Nähe zur HR-Suppe der ausschlaggebende Punkt ist, ist wohl die Frage nach der Henne und dem Ei.

Und sollte die Frau Rechtsanwältin den Zeitdieben ein Stündchen aus den Händen reißen können, freut sie sich auf einen Lauf in der schönsten Stadt der Welt oder noch mehr darauf, die Zeit mit Ihrem Mann im Outrigger (OC2) verbringen zu können – auch wenn es nach eigenen Angaben für’s Moloka’i Rennen im Leben nicht mehr reichen wird.

Und, ja, okay, für einen so rein asketischen Lebensstil ist die Anwältin, Ehefrau, Mutter, Freundin und Sportlerin dann auch nicht gemacht. Drum darf es nach einem tollen Tag mit der Familie am Abend mit Freunden auch gerne mal ein gutes Glas Wein sein; bevorzugt sehr mineralischer Riesling mit Säure- und leichten Fruchtnoten.

 

Wissenschaftliche Veröffentlichungen von RAin Nina Diercks

Big Data Analysen & Scoring in der (HR-)Praxis – Dürfen aus allgemein zugänglichen personenbezogenen (Arbeitnehmer)Daten Score-Werte erstellt und genutzt werden?

PinG 0116PinG Privacy in Germany, 01/2016, S. 30,
Erich Schmidt Verlag

Von der wirtschaftlichen Verwertung “personenbezogener” digitaler Daten

in: DGRI Jahrbuch 2014, S. 27,
Hrsg. Axel Metzger, Jörg Wimmers, 2015,
Verlag Dr. Otto Schmid KG

Social Media im Unternehmen – Zur Zweckmäßigkeit des Verbots der (privaten) Nutzung unter besonderer Berücksichtigung von § 88 TKG

Kommunikation & Recht
01/2014, S. 1Deutscher Fachverlag

social-goes-mobile-300x237Sonstige Buchbeiträge

Mobile & Recht” in: 
Social goes Mobile – Kunden gezielt erreichen,
Hrsg. Heike Scholz2015,
Heike Scholz Verlag

Presseveröffentlichungen

Eine Übersicht über die Presseveröffentlichungen von Rechtsanwältin Diercks finden Sie unter dem Link “In der Presse“.